Kreuzblume von Andrea Schacht

Die Kreuzblume von Andrea Schacht

Buchvorstellung Kreuzblume von Andrea Schacht

Hallo meine Lieben
Hoffe euch geht es gut

Kennt ihr schon den Historischen Roman Kreuzblume von der Autorin Andrea Schacht. Es ist ein Buch was sich auch um den Köllner Dom und die Geschichte handelt. Antonie wächst in den Zeiten der napolischen Kriege auf. Sie zieht mit ihrer Familie als Trossbub mit dem Heer mit und erlebt die Kriege hautnah. Als ihre Mutter stirbt erfährt sie von ihrer wahren Herkunft. Sie macht sich auf die Suche nach dieser und findet ein neue Familie. Durch das ganze Buch zieht sich die Suche nach den verschollenen Bauplänen des Kölner Doms die eng mit ihrer Familie verbunden sind.

Über das Buch

Titel: Kreuzblume
Autor/in: Andrea Schacht
Preis: € 10,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 736
Sprache: deutsch
Erscheinung: 17.10.2016
ISBN: 978-3-7341-0387-2
ISBN-10: 3734103878
ISBN-13: 978-3734103872
Verlag: Blanvalet

Die Autorin

Nach dem Studium von Werkstofftechnik und Betriebswirtschaft arbeitete Andrea Schacht im industriellen Großanlagenbau. Dann wurde sie 1994 freie Schriftstellerin. Im Urlaub hatte ein Hotelkater ihre Fantasie beflügelt und sie zu ihrem ersten Roman „Der Tag mit Tiger“ inspiriert. Inzwischen widmet sich Andrea Schacht primär historischen Themen wie in den Geschichten um die aufmüpfige Kölner Begine Almut Bossart. In vielen ihrer Romane spielen Katzen eine wichtige Rolle – auch angeregt durch die eigenen Hausgenossen.

Die Kreuzblume von Andrea Schacht

Klappentext und Inhalt

Ein verschollener Bauplan, eine mutige Frau, ein mächtiger Feind …

In den Wirren des napoleonischen Kriegs hat Antonia ihre Eltern verloren. Nun, als junge Dame der Gesellschaft, will sie mehr über deren Schicksal erfahren. Sie ahnt anfangs nicht, wie eng die Geschichte ihrer Familie mit dem seit Jahrhunderten unvollendeten Kölner Dom verstrickt ist. Offenbar stehen Antonias Eltern mit den verschollenen Bauplänen in Verbindung. Doch je mehr Antonia herausfindet, desto gefährlicher wird es für sie – denn mächtige Männer der Kölner Bürgerschaft wollen um jeden Preis verhindern, dass der Dom vollendet wird …

Review

Kreuzblume von Andrea Schacht

Schreibstil Cover & Co

Das Cover fand ich ansprechend. Worum es in der Geschichte geht konnte ich durch das Cover nicht wahrnehmen. Trotzdem fand ich es sehr schön. Der Schreibstil der Autorin finde ich persönlich fesseln und angenehm zu lesen. Ihr Buch und die Texte waren verständlich und konnte ich sehr gut folgen und vor allem konnte ich das Buch flüssig durchlesen. Trotz der vielen Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Inhalt, Charakteren & Geschehen

Die Romane der Autorin sind anspruchsvolle Romane aber trotzdem super geschrieben. Sie hat sehr gut Recherchiert und dieses in den Buch wunderbar umgesetzt. Dies trifft besonders auf den wunderbar und ausführlich ausgearbeiteten Hintergrund der napoleonischen Kriege zu. Mit ihrer gewohnt lebendigen Schilderungsweise gelingt es der Autorin, das ganze Grauen des Krieges wirklich super und genau darzustellen. In Begleitung des Trossbubens/ der Hauptheldin Toni/Antonia lernen wir aus nächster Nähe einige der Schlachtfelder kennen und in der Person Davids von Hoven, der ebenfalls keine unerhebliche Rolle in ihrem Roman spielt. Wir begleiten  das napoleonische Heer sogar in den eiskalten Kriegswinter vor Moskau.

Besonders interessant fand ich auch die Schilderung der Belagerung der Stadt Magdeburg, die nur 150 Jahre nach der völligen Zerstörung im Dreißigjährigen Krieg wieder schwer leiden musste, bevor sie in der Bombenhölle des II. Weltkrieges, wieder etwa 150 Jahre später, fast untergegangen wäre. Aufgrund  dieser historischen Genauigkeit, mit der die Autorin uns auch die schrecklichen Kriegsgräuel nicht erspart oder ersparen kann.

Ihre Figuren konnte ich echt nur mögen und ich konnte mich wunderbar in sie hineinversetzen. Hauptakteure sind Antonia und ihre „Halbbrüder“, deren Geschichte in den Kapiteln aus wechselnder Perspektive erzählt wird. Die Figuren sind sympathisch und die Geschichte ist spannend und lebendig erzählt.

Neben den Krieg geht es auch um die Entstehung des Köllner Domes und verschiedener Schicksale.  Ihr erfahrt sehr viel über den Dom und seine Geschichte in den Buch. Die Autorin hat wirklich viele Informationen gesammelt und in diesen Buch verarbeitet.

Komplett

Ich war wirklich hin und weg von diesen Buch. Meiner Meinung nach war es wirklich kurz gewesen. Es ist spannend und sehr interessant gewesen. Es ist sehr Spannend geschrieben, fliessend mit sehr viel Humor und auch mit viel Leid. Das Buch regt zum lachen, zum Weinen, zum Nachdenken und zum Mitdenken an. Für mich persönlich ein der besten Bücher die ich bis jetzt gelesen habe.

Meine Bewertung

Meine Bewertung

-♥-
⇒ Kennt ihr schon das Buch ??
⇒ Wie fandet ihr das Buch?
-♥-

Dieses Produkt habe ich selbst erworben und dieser Artikel ist nicht in Rahmen einer Kooperation entstanden


Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. Die Maske is echt super, es lohnt sich sie mal auszuprobieren =) Mach das, viel Spaß schon mal dabei.

    Eine interessante Buch-Vorstellung. Ich lese allerdings super selten und wenn dann eher so Bücher wie von Daniela Katzenberger 😀
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.